Nächste Ausgabe

Epilepsie – neu in der Familie ist das Motto des Tages der Epilepsie 2020 und zugleich Schwerpunktthema der kommenden Ausgabe der einfälle. Dabei geht es uns nicht nur um Familien mit einem an Epilepsie erkrankten Kind und auch nicht ausschließlich um die klassischen Familien. Wir wollen uns auch damit beschäftigen, wie es ist, wenn ein Partner an einer Epilepsie erkrankt, wenn die Eltern im Rentenalter eine Epilepsie bekommen, wenn das eigene Kind von Geburt an schwer behindert ist oder die Partnerin/der Partner z.B. in Folge eines Unfalls schwer behindert wird. Was bedeutet das für die Familien? Wie gehen die Angehörigen damit um? Welche Unterstützung gebrauchen sie und wo können Sie diese erhalten?

In einen zweiten Schwerpunkt möchten wir uns mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Menschen mit Epilepsie und ihre Angehörigen, aber auch auf deren Freunde/Bekannte/Kollegen und auf Mitarbeitende im Versorgungssystem beschäftigen. Besonders dabei sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Beteiligen Sie sich an unserem Fotowettbewerb, teilen Sie uns ihre Erfahrungen (mit oder ohne Foto) mit, fragen Sie ihre Kinder oder Angehörigen. Schreiben Sie uns, teilen Sie Ihre Erfahrungen über die einfälle mit anderen? Wir sind sehr gespannt auf Ihre Zuschriften und freuen uns darauf.

Auf Wunsch können wir die Beiträge ganz oder teilweise anonymisieren. Auch Beiträge zu anderen Themen sind uns jederzeit willkommen.

Die nächste einfälle erscheint Ende September 2020. Redaktions- und Anzeigenschluss ist der 28. August 2020. Angekündigte Anzeigen und Beiträge können bis zum 10. September 2020 angenommen werden.