Solidarität statt Ausgrenzung – Demonstration am 13. Oktober in Berlin

Das Aktionsbündnis „#unteilbar“ ruft zu einer Demonstration für Solidarität statt Ausgrenzung am 13. Oktober in Berlin auf. Der Auftakt findet um 12.00 Uhr am Alexanderplatz statt, die Demonstration beginnt um 13.00 Uhr. In seinem Aufruf schreibt das Bündnis: „Wir treten für eine offene und solidarische Gesellschaft ein, in der Menschenrechte unteilbar, in der vielfältige und selbstbestimmte Lebensentwürfe selbstverständlich sind“ und wendet sich damit gegen undemokratische und rassistische Bestrebungen in unserem Lande, die immer mehr Anhänger zu gewinnen scheinen.

Wir sind davon überzeugt, dass die Ziele, die wir uns als Bundesverband der Epilepsie-Selbsthilfe gesetzt haben, nur in einer offenen und toleranten Gesellschaft erreicht werden können und wenden und deshalb mit aller Kraft – schon aus eigenem Interesse – gegen alle Bestrebungen, die dieser entgegen stehen. Deshalb rufen wir unsere Mitglieder und all diejenigen, die sich für uns gemeinsam für eine Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Epilepsie in Deutschland einsetzen, zur Teilnahme an der Demonstration auf.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Aktionsbündnisses.